SOSER

SOSer – gesprochen ESSO ESSER – Ein neuer Ernährungstyp!

Ein Begriff, der von Michael Schwingshackl ( www.findthebase.org ) kreiert wurde.
Ich bin sehr froh und vor allem auch dankbar, dass ich den „SOSer“ verwenden darf.
Was ist also der SOSer? Hier eine Kurzdefinition:



weniger Fleisch und tierische Produkte – wenn dann aus artgerechter Tierhaltung (keine Massentierhaltung)

Fisch bewusst konsumieren – nachhaltiger Fischfang

weniger Milchprodukte - und wenn siehe Punkt 1

So wenig Verpackung wie möglich – darauf achten aus welchem Material die Verpackung ist; soll natürlich biologisch abbaubar sein.

Produkte bevorzugen, die sozial- umwelt- wirtschafts- und gesundheitsverträglich sind. (Siehe Definition Vollwerternährung)

Fairtrade und biologische Produkte (nicht oder sondern UND – siehe oben)

Vermeiden von Gentechnik (bewusste Kaufverweigerung)

Vermeiden von Insektiziden und Pestiziden (bewusste Kaufverweigerung)

Vermeidung von künstlicher Düngung (bewusste Kaufverweigerung)

Regionales/saisonales bevorzugen. Aber nicht blind – nur weil es regional ist...

Wasser trinken – dabei auf den bewussten Umgang mit Wasser achten.

Ein SOSer sagt DANKE – vor dem Essen

Ein SOSer bewegt sich gerne... am liebsten in der Natur... respektiert und achtet seinen eigenen Körper.



Willst du SOSer werden? Und so sehr effizient Deine Gesundheit erhalten? (siehe auch Kapitel „Bio...“)
Ich unterstütze dich dabei!




Druckbare Version