PSYCHOSOZIALER ASPEKT

Wir wissen wie liebevoll Musiker mit ihren Instrumenten umgehen. Sie hegen und pflegen diese, damit sie für lange Zeit reibungslos funktionieren. Die Instrumente danken es mit wunderbaren, einzigartigen Klängen und erfreuen sowohl seine/n Besitzer/in, als auch andere ganz viele Menschen.
Unser Körper ist UNSER Instrument. Gehen wir liebevoll mit ihm um? Pflegen wir ihn? Wir gehen in den meisten Fällen nicht liebevoll mit ihm um. Die Bandbreite reicht von schlechter Ernährung über zuwenig Bewegung bis hin zu erlaubten negativen Stress. Dies führt zur Selbstentfremdung und Dauerstress. Wollen wir dass unser Instrument reibungslos funktioniert? Natürlich! Wollen wir mit unseren wunderbaren Klängen in Form von Lächeln, weicher, entspannter Stimme, elastischen fließenden Bewegungen nicht uns selbst und unsere Mitmenschen erfreuen? Natürlich!




Druckbare Version